Industrie 4.0: Wissenswerte Informationen im Überblick

  • Aktualisiert
  • Veröffentlicht in Wirtschaft
  • 3 mins read

Heute sind Mensch, Produkte und Maschine unmittelbar miteinander vernetzt. Die vierte industrielle Revolution nimmt ihren Lauf. Mit der Industrie 4.0 findet ein intelligentes Vernetzungsmodell von Maschinen und industriellen Abläufen mithilfe von modernsten Informations- und Kommunikationstechnologien statt.

Die intelligente Vernetzung

Für die digitalen Anforderungen von heute wird ein adäquates ERP Consulting notwendig. Die flexible Produktion bietet viele Vorteile und gleichzeitig werden entsprechende Anforderungen mit ihren Eckpfeilern gesetzt. Um ein Produkt auf den Markt zu bringen und vorher zu produzieren, sind eine Abfolge von Unternehmen beteiligt. Es findet eine digitale Vernetzung statt. So können die Einzelschritte besser abgestimmt werden. Die Auslastungsplanung der Produktion und deren Maschinen kann im Voraus gezielter geplant werden.

Industrie

Die Produktionsstraßen von morgen

Zukünftige Produktionsstraßen werden mithilfe von Modulen aufgebaut. Die Wirtschaftlichkeit und die Produktivität der Unternehmen werden verbessert. Die gesamte Produktpalette kann individueller, selbst in kleineren Stückzahlen zu akzeptablen Preisen produziert werden. Der Produzent des Produktes und der spätere Konsument rücken unweigerlich näher zusammen. Es ist möglich, dass der Kunde selbst mit den individuellen Lösungen gestalterisch mitwirken kann. Für den Kunden wird ein neuartiger Service geschaffen.

Algorithmen kommen verstärkt zum Einsatz

Mit einer optimierten und neuartigen Logistikstrategie kommen verstärkt Algorithmen zum Einsatz.

Dank der smarten und ausgeklügelten Vernetzung melden die Maschinen eigenständig an, wenn Materialnachschub benötigt wird.

Doch damit noch nicht genug. Per Analyse der vorhandenen Daten ist es möglich, dass ein Produkt effizienter hergestellt werden kann. Auf dieser Basis entstehen vollständig neue Geschäftsmodelle mit einem komfortableren Service.

Das Internet als zentrale Technologie

Für die Industrie 4.0 sind die Computer die entscheidend wichtige Technologie, sondern das Internet an sich. Die weltweite Vernetzung ermöglicht eine digitalisierte Produktion. Das ERP Consulting begleitet die entsprechenden Zyklen. Die digitalen Transformationsprozesse nehmen immer mehr Fahrt an. In der Industrie 4.0 wird eine neue Chance weltweit gehen. Der längst fällige Paradigmenwechsel findet für die Produktionswege statt.

Es ist noch nicht überall so weit

Nicht alle Unternehmen haben sich auf den Weg zur Industrie 4.0 gemacht. Weniger als 40 % schätzen die Relevanz der Industrie 4.0 tatsächlich als hoch oder gar sehr hoch ein. Mehr als 30 Prozent schenken der Industrie 4.0 sogar wenig Beachtung. Nur 4 Prozent der Unternehmen sind mit Projekten zur Industrie 4.0 schon längere Zeit dabei. Ungefähr 15 Prozent konnten Einzelprojekte bisher abschließen. Warum dies der Fall ist, kann klar benannt werden. Die meisten Unternehmen scheuen die damit verbundenen hohen Kosten. Zudem fehlt es an dem notwendigen Know-how. Derzeit werden von den Unternehmen andere Prioritäten gesetzt. Es besteht somit klarer Nachholbedarf in der Produktion.

Bildnachweis:

Coloures-Pic – stock.adobe.com

pexels.com